Was ist Paraclimbing 2017-03-07T20:34:18+00:00

Klettern für Menschen mit Behinderung

Auf Wettkampfebene wird unter dem Begriff Paraclimbing ein Kletterwettbewerb verstanden, der von Athleten mit Körper- oder Sinnesbehinderung ausgetragen wird. Die Athleten werden je nach Art und Ausprägung ihres Handicaps in verschiedene Kategorien mit jeweils weiteren Unterkategorien eingeteilt, um eine Vergleichbarkeit der sportlichen Leistungen zu gewährleisten.

Der internationale Kletterverband (IFSC) veranstaltet seit 2006 Paraclimbing-Wettbewerbe und diese sind auch fester Bestandteil der Kletterweltmeisterschaften geworden. Der österreichische Kletterverband ist bestrebt bei den Heimweltmeisterschaften 2018 in Innsbruck mit einem Paraclimbing-Kader an den Start zu gehen und auch im Hinblick auf die Olympischen Spiele hat Paraclimbing einen hohen Stellenwert. Das Ziel der Bundesländer, so auch Kärnten, ist es nun Kletterer mit Handicap, die an Wettbewerben interessiert sind, bestmöglich darauf vorzubereiten.