Paraclimbing-Kadertraining Villach

Ende April trafen sich Kärntner und Steirer Nationalteamathleten zum gemeinsam Paraclimbing-Kadertraining in der Kletterhalle Villach.
Nach einem ersten lockeren Klettertraining am Samstag wurde am Sonntag in eigens dafür geschraubten Trainingsrouten Wettkampfsimulationsbewerbe abgehalten.
Die Paraclimbing Routen wurden vom Vöcklabrucker Routensetzer Peter Schwamberger speziell auf die Bedürfnisse der Paraathleten angepasst geschraubt; die Schwierigkeiten entsprechen nationalen Bewerben und sind im unteren Sektor nach oben hin bis 6c+ bzw. 7a ansteigend.
Die Athleten werden von den Paraclimbing Trainern Katharina Kraiger (Ktn.) und Marco Lamprecht (Stmk.) auf die bevorstehende Wettkampfsaison vorbereitet. Für einige von ihnen war es der erste Probewettkampf ehe die nationale Paraclimbing Cup Serie am 19.5. in Gaflenz, gefolgt von Villach am 2.6.2019 startet.
KVK Präsident Dietmar Masten stattete einen Besuch ab und überzeugte sich von den außergewöhnlichen Leistungen der Para-Wettkämpfer; unter ihnen die Kärntner Nationalkaderathleten Sandra Pollak (RP2), Roland Köchl (B1) sowie neu hinzugekommen Paraathlet Gernot Köck (RP1) *.

*RP2/RP1 …neurologische Klasse (2-mittel, 1- stark beeinträchtigt)
B1… Sehbeeinträchtigt (blind)

Text: Sandra Pollak
Fotos: Katharina Ritt

2019-05-15T13:20:33+02:00 15. Mai 2019|Aktuelles, Paraclimbing|