Trainingslager Innsbruck

Nach ende der Nationalen-Bouldersaison fand das erste Lead Trainingslager dieses Jahres des Landeskader Kärnten in Innsbruck statt.

12 motivierte Athleten der U14 bis U18 nahmen an dem 2-tägigen Training im Kletterzentrum Innsbruck Teil.

Im Vordergrund stand vorallem an der riesigen Kletterwand des KI viele Klettermeter auf hohem Niveau zu sammeln, sowie sich auf die bevorstehende Nationale-Lead-Selektion/Simulation vorzubereiten.

 

Sophie Kreuzberger (U14):

Die Routen hier in Innsnruck sind viel besser und die Züge haben auch nicht so große Abstände und waren für mich gut machbar.

Ich konnte hier in Innsbruck an den Routen an mein Limit gehen und mehr Vollgas geben, als beim Training zu Hause.

 

Asher Fina (U16):

Es war cool das wir mit Freunden gemeinsam hinfahren konnten und auch gemeinsam in einer Unterkunft waren.

Es gab hier viele andere Arten von Routen, nicht so wie wir es von zu hause kennen. Die Halle ist so viel größer als bei uns und somit ist auch die Auswahl der Kletterrouten viel besser.

 

Jana Pötzi (U14):

Das Training in Innsbruck war cool aber sehr anstrengend. Die Wände waren hoch.

 

Einen großen Dank auch an die finanzielle Unterstützung der Helvetia Versicherung aus Villach für die Übernahme der Halleneintritte im KI.

2022-04-19T16:05:57+02:00 19. April 2022|Aktuelles|